Suche
  • filmkunstprojekt

work in progress: Tagebucheintrag 2 von Künstler Jakob Arold

Am Sonntag habe ich mich mit Gerlinde getroffen.

Noch nie habe ich einen Menschen kennengelernt, der so schwere Schicksalsschläge erlebt hat und trotzdem mit einem Lächeln im Gesicht frei über seine Erfahrungen spricht.

Ich war erschüttert und begeistert zugleich.

Wie kann man das in einem Kurzfilm verarbeiten?

Bin dazu überhaupt in der Lage?

Konzepte entstehen und werden verworfen bis der Aufbau und sein Verfall zum Protagonist wird.


Beste Grüße

Jakob


19. Mai 2021


16 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen